Linsen aus Glas

Eine Linse ist ein optisch wirksames Element mit zwei lichtbrechenden Flächen. Davon ist eine Fläche in der Regel konkav oder konvex gewölbt. Die wichtigste Eigenschaft einer Linse oder auch eines sog. Linsensystems ist die optische Abbildung. Die wesentliche Größe einer Linse ist die Brennweite deren Einheit man je nach Verwendungszweck u.a. in Metern angibt. Dabei wird der Abstand von der Brennebene bzw. des Brennpunktes zur Linse definiert.

Die einfachsten Linsen sind an beiden optisch aktiven Flächen sphärisch (Oberflächenausschnitte einer Kugel).

Aus geschichtlicher Sicht wird vermutet das die ersten Glaslinsen im Bereich der Optik eingesetzt wurden. Sie dienten als Brillengläser zur Korrektur von Kurz- oder Weitsichtigkeit. Später wurden dann die ersten Ferngläser und auch Mikroskope entwickelt.

Materialien die sich für die Herstellung von Linsen eignen müssen aus transparenten Stoffen bestehen. Neben Glas eignen sich auch einige Kunstoffe wie z.B. Polycarbonat.

Die Bezeichnung der Linsen wird anhand der Krümmung ihrer Flächen definiert. Jede dieser Flächen kann Konkav, Konvex oder auch eben (plan) sein. Konvexe Linsen haben nach aussen gewölbte Flächen, konkave Linsen dagegen haben nach innen gewölbte Flächen. Bei Linsen mit einer Planfläche ist keinerlei Krümmung vorhanden. Eine sehr wichtige Eigenschaft einer Linse ist das Prinzip der Umkehrung des Lichtweges. Die Brennweite ist abhängig von den Krümmungsradien der beiden Linsenflächen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Linsen. Wir möchten an dieser Stelle nur einige aufzählen:

  • Fresnellinse (z.B. in Tageslichtprojektoren, Scheinwerfern, etc.)
  • Sammellinsen (zwei Konvexe oder je eine Konvexe/ebene Fläche)
  • Zerstreuungslinsen (zwei konkave oder je eine Konkave/ebene Fläche)
  • Meniskuslinsen (eine Konkave und eine Konvexe Fläche)
  • sphärische und asphärische Linsen
  • Zylinderlinsen (z.B. bei Brillengläsern, Breitwand-Kinoprojektoren)
  • elastische Linsen

Die Firma Schäfer Glas GmbH stellt Glaslinsen in unterschiedlichen Formen und für viele verschiedene Einsatzbereiche her. Dabei sind es in erster Linie die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden die wir bis zum fertigen Produkt realisieren.

Am Anfang steht eine Idee. In der Regel liegt uns dann eine technische Zeichnung von unserem Kunden vor. Für die Herstellung einer Glaslinse im Blankpressverfahren muss ein entsprechendes Werkzeug angefertigt werden. Sobald das Werkzeug einsatzbereit ist, können wir die ersten Muster zur Prüfung und Kontrolle herstellen.

Es ist unser Anspruch das wir die Wünsche unserer Kunden zur vollsten Zufriedenheit realisieren. Durch unsere langjährige Erfahrung und ständige Weiterentwicklung sind wir in der Lage Glaslinsen mit hoher Präzision zu produzieren und dabei einen entsprechend hohen Qualitätsstandart zu erreichen. Ob Kleinserie oder auch größere Stückzahlen – unsere Flexibilität eröffnet Spielräume für die Wünsche unserer Kunden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>