Glasblasen in der Glashütte Schmidsfelden Teil 3

Im letzten Teil unseres Blog’s (wir berichteten) geht es noch um die abschließenden Arbeitsschritte,

Ist das Glasprodukt dann soweit fertig muss die Trennung von der Glasmacherpfeife vorgenommen werden. Dazu wird die Pfeife mit dem Produkt entweder auf einem dafür vorbereiteten Tisch gestellt oder gleich in den Entspannungsofen gehalten. Durch leichtes und vorsichtiges klopfen an die Pfeife mittels eines Holzstückes kann man das fertige Produkt von der Glasmacherpfeife trennen. Sofort danach kommt das Glasobjekt in den Entspannungsofen wo es dann für ca. 24 Stunden langsam abgekühlt wird. So wird die Spannungen aus dem Glas genommen.

Glasprodukte ohne Einblasen

glaswuerfelEs besteht natürlich auch die Möglichkeit Glasprodukte herzustellen bei denen nicht eingeblasen wird. Man nimmt auch in diesem Fall das Glas wie bereits beschrieben aus dem Ofen aus. Im nun speziell beschriebenen Fall sollte ein Glaswürfel aus Dekorationsobjekt für den Schreibtisch hergestellt werden. Das Glas kann dann z.B. mit einem Holzbrett in Form gebracht werden. Man drückt das Glas dann an vier Seiten um die Form eines Würfels zu erhalten. Die einzelnen Arbeitsschritte ähneln dabei natürlich denen beim Glasblasen. Das Gewicht bei einem massiveren Glasstück ist nicht zu verachten. Der Glaswürfel wurde dann noch ein paar Mal in kleine bunte Glasbrocken getaucht um so einen schönen Farbeffekt zu erzielen.

Eine Woche später haben wir dann unsere kleinen „Kunstwerke“ erhalten. Nacharbeiten wie z.B. abschleifen des Glasüberschusses, polieren etc. haben wir dann in unserer Firma durchgeführt. Nun ziert das erste in der Glashütte hergestellte Objekt (Glaswürfel) meinen Schreibtisch – eine sehr schöne Erinnerung an einen besonderen Tag.

Eine interessante Erfahrung

erfahrung-schmidsfelden-glasFür uns alle war der Tag eine sehr interessante und teilweise neue Erfahrung. Für Interessierte bietet die Glashütte Schmidsfelden von April bis Oktober viele tolle Events und Live-Einblicke in die tägliche Arbeit mit dem Werkstoff Glas.
Wunderschöne handgefertigte Produkte können sowohl vor Ort als auch im Web-Shop (shop.schmidsfelden.net) gekauft werden.

An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmal ganz herzlich bei Stefan Michaels für diesen tollen Erlebnistag bedanken. Mehr Infos über die Glashütte Schmidsfelden finden Sie unter: www.schmidsfelden.net – ein Besuch lohnt sich!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>