Einteilung von Glas

Nach Art der Genese

Generell kann man Glas in zwei Gruppen unterteilen: natürliches Glas und künstliches Glas. Während künstliches Glas durch das Schmelzen von diversen Rohstoffen hergestellt wird, entsteht natürliches Glas durch Prozesse in der Natur. Am bekanntesten dürfte dabei Obsidian und Bimsstein sein. Diese natürlichen Glasarten entstehen durch vulkanische Aktivitäten aus Lava. Schon vor einigen Jahrtausenden wurde dieses natürliche Glas von den Menschen für verschiedene Zwecke verwendet. Weitere natürliche Gläser sind unter anderem Tektite (Meteoriteneinschlag) und Fulgurite (Blitzeinschlag).

Nach Art des „Chemismus“.

In der heutigen Zeit sind der Großteil der hergestellten Gläser sogenannte Kalk-Natron-Gläser (mehr). Aufgrund des Hauptbestandteils Siliziumdioxid (SiO2) bezeichnet man diese Gläser auch als Silikatisches Glas. Generell ist für die Einordnung in verschiedene Gruppen der mengenmäßig am zweithäufigsten vorhandene Oxidanteil im silikatischen Grundglas verantwortlich. Hat eine Silikatglas keine weitere Bestandteile, besteht also aus reinem Siliziumdioxid wird es als Kiesel- oder Quarzglas bezeichnet. Dieses sehr spezielle Glas zeichnet sich durch hohe thermische Belastbarkeit und chemische Beständigkeit aus. Auch der geringe Wärmeausdehnungskoeffizient ist ein weiteres Plus dieser Glasart. Phosphat- oder Boratgläser hingegen zeichnen sich durch einen hohen Gehalt von Phosphorpentoxid oder Bortrioxid aus. Es gibt natürlich noch viele weitere Gläser auf die wir hier aber nicht näher eingehen wollen.

Nach der Grundform des Produkts und dem Produktionsverfahren

Man teilt die Glasindustrie gewöhnlich in mehrere Hauptbereiche ein. Flachglas, Hohlglas Gebrauchs- und Spezialglasindustrie, Kristall- und Wirtschaftsglasindustrie, und die Mineralfaserindustrie. Diese Unterteilung deckt allerdings nicht alle Bereiche der Glasindustrie ab sondern dient lediglich zur groben Unterscheidung der doch teilweise recht verschiedenen Produktionsverfahren. Wir wollen diese Bereiche hier einmal kurz erklären.

1) Flachglas wird je nach Produktionsverfahren auch als Floatglas genannt. Flachglas kann aber auch gewalzt oder gegossen werden. In erster Linie handelt es sich bei dieser Glasart um Glasscheiben die als Endprodukte in Bauwirtschaft und Architektur, Autoverglasung, Solarglas, Spiegel, Displayglas für Bildschirme von Fernsehern, Computern oder Smartphones etc. Verwendung finden.

2) Hohlglas findet hauptsächlich in der Lebensmittelindustrie Anwendung. Egal ob als einfache Trinkflasche, Konservengläser oder alle Arten von Glasverpackungen für die Ernährungsindustrie, Arzneimittelhersteller oder die Kosmetikbranche – diese Bereiche werden durch die Hohlglasindustrie abgedeckt. Zur Herstellung von Flaschen ist jedoch ein anderes Verfahren notwendig wie für die Herstellung von Trinkgläsern. Ein sehr spezielles Verfahren ist die Herstellung von Glühbirnen.

3) Gebrauchs- und Spezialglas ist wie der Name schon sagt sehr speziell hergestelltes Glas. Zu den Hauptabnehmern gehören Betriebe aus den Bereichen Feinmechanik und Optik, Investitionsgüterhersteller, der Elektroindustrie, Anlagenbau, Nachrichten- und Umwelttechnik, Medizin, Wissenschaft und Chemie

4) Kristall- und Wirtschaftsglasindustrie ist in erster Linie Lieferant von Trinkgläsern und anderen Glaswaren die zu Tisch und in der Küche Verwendung finden

5) Mineralfaserindustrie stellt Dämmstoffe für den Bau (Glas- und Steinwolle) her, fertigt Verstärkungsfasern für die Kunststoffindustrie sowie textile Glasfasern (z. B. Garne) für die Textilindustrie.

Unterscheidung nach Handelsnamen, Markennamen oder Gattungsbegriff

Auch hier gibt es Begriffe und Namen die sich mit der Zeit zu einem festen Bestandteil in unseren Vokabular entwicklet haben. Beim Begriff Ceran denkt man i.d.R. gleich an das Kochfeld in der Küche. Im Haushalt werden auch sehr oft hitzebeständige Gläser (Borosilikatglas) für Auflaufformen, Glasdeckel von Kochtöpfen etc. verwendet. Diese sind dann auch unter teilweise sehr geläufigen Markennamen erhältlich. Es gibt noch weitere Begriffe wie Antikglas, optische Gläser, Flintglas, Kronglas, Hyalithglas etc..

Nach dem Verwendungszweck

Optische Gläser zur Herstellung von Prismen, Linsen, optischen Bauteilen für Ferngläser, Mikroskope, Objektive sind i.d.R. Borosilikatglas, Quarzglas, Flintglas oder Kronglas. Der Oberbegriff für technische Laborgläser ist Geräteglas (mehr). Ein weiterer Begriff für weiterverarbeitete Gläser im Bereich von Architektur- und Bauwesen ist Bauglas. In der Astronomie und Raumfahrt hingegen wird ein ganz spezieller glaskeramischer Werkstoff eingesetzt der sich durch einen extrem geringen Ausdehnungskoeffizienten auszeichnet.


 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>